✆ 0800 - 005 0005

Kostenfreies Infotelefon

Schimmelbildung an kalten Aussenwänden eines Hauses in Rinteln. Die Einblasdämmung hält die Wände warm und trocken

An diesem Einfamilienhaus in 31737 Rinteln, haben wir bereits 2006 eine Einblasdämmung an der Fassade vorgenommen. Die junge Familie, hatte damals über Schimmelbildung an den Gebäudeecken, hinter dem Schlafzimmerschrank und in Küche und Bad geklagt. Wir haben damals im Beratungstermin mittels einer Tauwasserberechnung festgestellt, dass wenn die Wände mit EPS Dämmgranulat gedämmt werden, sich wesentlich später Tauwasser an der inneren Wandschale bildet.

Nach der Kerndämmung der Fassade, ist es auch nie wieder zu Schimmelbildung gekommen. Dieses ist ganz klar auf die deutlich höhere Temperatur der Innenwand zurückzuführen. Der Bauherr war damals schon sehr zufrieden mit unserer Arbeit und hat uns nun mit der nachträglichen Dachdämmung seines Hauses aus den 1930er Jahren beauftragt. Nachdem wir mit Hartfaserplatten eine Hinterlüftungsschicht in den Dachsparren erstellt hatten, konnten wir diese mit Zellulose der Marke Warmcel lückenlos ausblasen. Da die Dachfläche mit Betonziegeln erstellt wurde, war die hinter Lüftungsschicht unverzichtbar. Die Dämmung der Dachflächen sowie die Einblasdämmung an der Fassade dieses Hauses in Rinteln lagen insgesamt noch unter 4.500 €. Durch seine langjährige Erfahrung mit der Einblasdämmung, konnte uns der Kunde von einer Energieersparnis in Höhe von circa 30 % gegenüber den Werten des ungedämmten Hauses berichten. Außerdem fand der Hauseigentümer sehr erfreulich, dass es nicht mehr so muffig im Haus riecht und das Raumklima sich wesentlich verbessert hat. Wir freuen uns natürlich immer sehr, wenn ehemalige Kunden von solch positiven Erfahrungen mit der Kerndämmung berichten können.


98,6% positive Kundenbewertungen

1aEinblasdämmung
Seit 1991 ihr zuverlässiger Anbieter für Einblasdämmung in Norddeutschland.

Wir beraten Sie gern telefonisch und auch vor Ort.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern