Kostenfreies Infotelefon

(0800) 005 0005

Anfrage per WhatsApp

(0173) 302 9750

Schilf

Schilf wird zu Dämmplatten verarbeitet best slimming tablets. Besonders gut geeignet sind lange und besonders starke Schilfrohre, da diese besonders große Luftkammern haben.

Luft im Rohr bedeutet eine sehr gute Dämmfähigkeit der Platten. Der Arbeiter füllt nun die Rohre entgegen der Produktionsrichtung in einen Schacht und danach zur passenden Dicke der Platten entnommen. Der Zusammenhalt der Schilf Rohre geschieht oben und unten durch einen normalen Draht oder durch Edelstahldraht. Auf diese Weise entstehen zunächst Endlosplatten, die dann noch auf die passende Länge zugschnitten werden müssen.

Vorteile

Die Schilfplatte ist ein nachwachsender, natürlicher Rohstoff und lässt sich deshalb auch sehr gut recyceln. Die Produktion von Schilfplatten verbraucht kaum Energie. Die Dämmeigenschaften sind sehr gut, außerdem hat Schilf eine sehr hohe spezifische Wärmekapazität. Vor allem im Sommer ist das von Vorteil, denn dann heizt die Hitze den Raum nicht so schnell auf. Um den Anforderungen der Energieverordnung Genüge zu tun, ist eine Dicke von 18 Zentimeter nötig. Schilf ist sehr widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit, Schimmel und Verrottung.

Nachteile

Zwar wirkt der hohe Anteil von Kieselsäure im Schilf als feuerhemmend, trotzdem zählt der Dämmstoff zu den leicht entflammbaren Materialien. Bei der Verbrennung entstehen keine Stoffe, die die Umwelt gefährden. Ein weiterer Nachteil ist das hohe Gewicht der Platten. Ein Kubikmeter der Dämmplatten wiegt 190 Kilogramm.

Anwendungsgebiete

Die Verwendung von Schilf ist schon seit der Jungsteinzeit bezeugt. Die wichtigste Anwendung ist natürlich die Dämmung im Innen- und im Außenbereich. Außerdem kommt Schilf bei der Trittschalldämmung von Böden und Decken zum Einsatz. Bei der Dachdämmung kann sie bei der Zwischensparrendämmung, der Untersparrendämmung und auch bei der Aufsparrendämmung eingesetzt werden Wenn die Platten in einem Wärmedämmverbundsystem eingesetzt werden, dann brauche sie nicht verklebt werden, dübeln reicht vollkommen aus.
Leider steht bei Schilf die bauaufsichtliche Zulassung noch aus, so dass es hier auf die Einzelfallentscheidung ankommt.

Preise

Die Dämmung mit Schilfplatten ist sehr preisgünstig. Ein Quadratmeter kostet nur zwischen 10 und 20 Euro.

Die Materialeigenschaften im Überblick

– Wärmeleitfähigkeit: 0,04 – 0,055 W/(m K)
– Der U-Wert von 0,24 W/(m²K) wird bei 18 cm Dämmdicke erreicht
– Die Baustoffklasse alter Norm ist B2 und nach neuer Norm DIN EN-13501-1 ist D -s1 d0 bis E. Beides bedeutet normal entflammbar.
– Preis: Zwischen 10 und Euro pro Quadratmeter.


Das könnte Sie auch Interessieren