Kostenfreies Infotelefon

(0800) 005 0005

Anfrage per WhatsApp

(0173) 302 9750

Rigibead Premium 033 – expandiertes Polystyrol von Isover

Der Dämmstoff Rigibead Premium 033 der Firma Isover eignet sich sehr gut zur Einblasdämmung bei einem zweischaligen Mauerwerk. Das graue Granulat hat eine Perlgröße von unter 6 mm. Der Dämmstoff besteht aus Expandiertem Polystyrol (EPS). Er weist Wasser ab und lässt sich vollständig recyceln.

Der Polystyrol Partikelschaum verteilt sich gleichmäßig im Mauerwerk und erreicht sämtliche Stellen im Hohlraum. Es sind keine umfangreichen Arbeiten am Mauerwerk nötig. Der Handwerker überprüft mit einem Stethoskop den Innenraum. Mit einem Schlauch füllt er das Granulat ein. Durch dieses Verfahren lassen sich selbst unzugängliche Stellen im Mauerwerk gut dämmen.

Wie läuft diese Einblasdämmung eigentlich genau ab?
Die Dämmung mit dem Premium Partikelschaum Granulat aus EPS von Rigibead dürfen nur ausgebildete Fachleute durchführen. Nur so ist gewährleistet, dass das Granulat richtig verarbeitet wird. Nach der Untersuchung des Innenraums bohrt der Handwerker mehrere Löcher in das Mauerwerk. In das führt er einen Schlauch ein. An diesem ist ein Gerät angeschlossen, mit dem das Granulat in das Innere der zweischaligen Mauer befördert wird. Beim einblasen verteilt sich nicht nur Rigibead Premium 033 gleichmäßig in der Mauer, es wird auch verdickt. So kommt es zu keinen Lufteinschlüssen. Nach der Arbeit mauert der Handwerker die Löcher wieder zu. Die Arbeit dauert nicht länger als einen Tag. Es entsteht kaum Schmutz und die Kosten sind niedrig.

Können nach der Einblasdämmung weitere arbeiten an der Mauer durchgeführt werden?
Obwohl die Kugeln durch die Einblasdämmung möglichst gut verdickt werden, können diese trotzdem bei größeren Arbeiten am Mauerwerk auslaufen. Das kann der Hausbesitzer durch einen einfachen Trick verhindert: Er verfestigt die Kugeln mit Wasserdampf.

Wie sieht es mit der Staubbelastung bei der Verwendung von Rigibead aus?
Die Staubbelastung ist gering. Polystyrol kann nicht zu kleineren Partikel zerfallen, wie etwa mineralisches Granulat. Die Anlieferung erfolgt sauber verpackt in Säcken mit 200 oder 250 Liter Inhalt. Von dort füllt sie der Arbeiter verlustfrei in die Einblasmaschine.

Wie sieht es mit Fördergelder bei der Einblas Dämmung mit Rigibead Premium aus?
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert die Dämmung des Hauses, wenn es vor 2002 erbaut wurde. Meist gibt es einen Teil als zinsgünstiges Darlehen und einen Teil als Förderung. Wer mehr über die Förderung durch die KfW wissen möchte, der muss sich an die Banken wenden oder die Internetseite der KfW besuchen.

Ist das Dämmmaterial grundwasserschädigend?
Der Polystyrol Dämmstoff löst sich nicht in Wasser, somit können auch keine schädlichen Stoffe durch die Einblasdämmung ins Grundwasser gelangen.

Über die Firma Isover
Die Anfänge der Firma reichen bis ins Jahr 1878 zurück. Damals gründete der Chemiker Dr. Carl Grünzweig und der Paul Kaufmann die gleichnamige Chemiefabrik in Ludwigshafen. Die Firmeninhaber widmeten sich ganz besonders der Herstellung neuer Isolierstoffe. Das erste Patent war Korkstein. 1938 entwickelten die Firmeninhaber den Dämmstoff Steinwolle. In den folgenden Jahren kamen neue und verbesserte Dämmstoffe hinzu. Vor allem die Entwicklung von Mineralwolle blieb einer der Hauptaufgaben von Isover.

Heute gehört Isover zur Saint-Gobain Gruppe. Das französische Unternehmen vereinigt eine Reihe von Firmen unter einem Dach. In erster Linie befasst sich Saint-Gobain mit der Herstellung von Werkstoffen und Bauprodukte. Außerdem gehören Baumärkte zur Unternehmensgruppe (zum Beispiel Raab-Karcher). Isover ist über die Internetadresse www.isover.de zu erreichen. Ähnliche Produkte Für die Einblas Dämmung sind HK 33 und Jomaperl 033.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem geeigneten Dämmstoff für die Kerndämmung ist, der trifft mit dem Premium Dämmmaterial von Rigibead eine sehr gute Wahl. Durch die Einblastechnik lässt sich dieser problemlos und einfach verarbeiten. Die Kosten der Einblasdämmung sind im Vergleich zu anderen Anbietern niedrig. Die Mauer verändert sich durch die Dämmung nicht. Der Materialpreis und die Arbeitskosten sind günstig als andere Baustoffe.


Das könnte Sie auch Interessieren