Hohlwanddämmung in Großenkneten mit Supearl 033

Hohlwanddämmung in Großenkneten mit Supearl 033

An den kalten Wänden dieses Einfamilienhauses in Großenkneten hat sich nach dem Fensterwechsel Schimmel gebildet. Die neuen 3fach Verglasten Fenster sind viel wärmer als die ungedämmten Außenwände. Daher bildet sich zuerst Tauwasser an den Wänden, speziell in den Ecken.

Kann die Hohlwanddämmung die Schimmelbildung an diesem Haus in Großenkneten verhindern?

Ja. Der U-Wert der Wände wird hier von 1,91 auf 0,31 verbessert. Dieses bedeutet an kalten Tagen, dass die Wandtemperatur auf der Innenseite um etwa 6 Grad höher ist als ohne die Hohlwanddämmung. Somit sind die Fenster wieder das kälteste Bauteil. Wenn sich auf den Fenstern Tauwasser bildet ist es ja sofort sichtbar und der Bewohner kann mit Stoßlüftung reagieren. Das sich das Wohnklima verbessert und die Heizkosten um ca. 20-30% sinken wusste der Hausbesitzer vom Haus seines Bruders, der auch in Großenkneten wohnt. Bei dem hatten wir schon 2006 die Hohlwanddämmung ausgeführt.

Ein Problem könnte die Hohlwanddämmung nicht lösen. Die Heizkörper saßen in so genannten Heizkörpernischen. Diese haben keine Luftschicht, sondern bestehen nur aus der äußeren Wandschale. Hier muss der Bauherr die Heizkörper demontieren, eine Dämmplatte in die Nische einbringen und die Heizkörper anschließend wieder montieren. Sonst würde er ja einen hohe Verlust an Heizenergie an dieser Stelle haben.
Wenn sie an einer Hohlwanddämmung in Großenkneten interessiert sind, unterbreiten wir ihnen gerne ein Angebot.