✆ 05130 - 9029938

Öffnungszeiten Werktags:
08:00 - 17:00

Einblasdämmung Pro und Contra. Die Vor- und Nachteile im Überblick

Seit 1991 dämmen wir Häuser. Noch immer gibt es bei einigen Interessenten für die Einblasdämmung dieselben Bedenken wie schon vor Jahrzehnten.

Zum Glück!!!

Probleme durch Tauwasserbildung durch eine nicht hinterlüftete Hohlwanddämmung gab es schon immer. Nur sind diese heutzutage leicht zu vermeiden. Der Hauseigentümer braucht sich zur Vermeidung von Bauschäden und Schimmelbildung durch eine Einblasdämmung nur mal ein paar einfache Gedanken zu den Eigenschaften des Dämmstoffs und der Bauphysik machen.

Contra: Gefahr der Tauwasserbildung durch Einblasdämmung. Die Nachteile der Hohlwanddämmung

Gefahr #1: Auf der Wohnraumseite dringt mehr Luftfeuchtigkeit ein, als auf der Außenseite verdampfen kann

  • Ist die Innenschale meiner Außenwand wasserdampfdurchlässig? (wenn ja, dringt Luftfeuchtigkeit in die Dämmschicht ein und kann kondensieren. Dies ist bei fast allen Haustypen der Baujahre bis 1970 der Fall!!)
  • Ist die Außenschale der Fassade Schlagregendicht und diffusionsoffen? (Klinkerfassaden sind, wenn nicht Hydrophobiert, nicht Schlagregendicht. Putzfassaden meist nur dann, wenn sie gestrichen sind. Ist ihre Fassadenfarbe diffusionsoffen?)

Merke: wenn die Innenseite der Außenwand wasserdampfdurchlässiger ist als die Außenseite, kommt es zu Feuchtigkeitseinlagerung in der Fassadenwand.

Gefahr #2: Ist der Einblasdämmstoff dieser Situation gewachsen, oder kommt es zum Schaden durch die Hohlwanddämmung?

  • Nimmt der Einblasdämmstoff die Feuchtigkeit aus Raumluft oder eindringendem Schlagregen auf, durchnässt und sackt ab? (Halten sie doch mal eine Probe Einblasdämmstoff unter den Wasserhahn. Was passiert mit Steinwolle, Mineralwolle und Perlite und was passiert mit EPS Einblasdämmstoff also Grafit veredeltem Styropor? Mein Rat an alle Bauherren, die keinen Nachteil durch die Einblasdämmung haben möchten, probieren sie es wirklich mal aus und folgern sie ihre Schlüsse.)

Merke: das Contra der nachträgliche Einblasdämmung ist schlichtweg der Nachteil, dass keine Hinterlüftung hinter der Dämmschicht ist und somit das Risiko der Tauwasserbildung besteht. Der Einblasdämmstoff darf also kein Tauwasser aufnehmen und muss, wie beispielsweise EPS 033 Dämmgranulat, trocken, lückenlos und formstabil die Hohlwand füllen.

Hier ein Video zum Thema Pro und Contra Einblasdämmstoff und Wasseraufnahme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pro: die Vorteile der Einblasdämmung

  • Einblasdämmung an Außenwänden ist mit Kosten um die 20 € pro Quadratmeter mit EPS Dämmstoff und Kosten um 14 € pro Quadratmeter mit Mineralwolle kostengünstig.
  • Pro: Schnelligkeit. Die komplette Fassade eines Einfamilienhauses kann innerhalb eines Arbeitstages mit Einblasdämmung isoliert werden.
  • Die Optik der Fassade bleibt bestehen.
  • Der Dämmwert von EPS Einblasdämmstoff ist mit WLS 033 hervorragend.
  • Ein weiterer Vorteil, die Heizkosten können um ca. 6 € pro Quadratmeter gedämmter Fläche und Jahr gesenkt werden.

Contra: die Nachteile der Einblasdämmung

  • Die Fassade muss zweischalig sein. Ist die Fassade nicht zweischalig ist eine Einblasdämmung nicht möglich. Der Hohlraum muss mindestens 3-4 cm breit sein.
  • Der Dämmstoff muss zwingend mit einer Einblasmaschine eingebracht werden.
  • Contra: Die Einblasdämmung darf nur durch zertifizierte Fachbetriebe erfolgen. Es sieht manchmal einfacher aus, als es tatsächlich ist.
  • Einmal verpfuschte Einblasdämmungen sind schwer reparabel. Gerade durchfeuchtete Einblasdämmstoffe lassen sich nur schwer aus der Hohlschicht entfernen.

     

Keine Angst vor der Einblasdämmung. Vereinbaren sie einen umfangreichen Beratungstermin in dem alle Risiken der Hohlwanddämmung geklärt werden. Dieser Termin kostet 100 €, wobei die Kosten bei einer Beauftragung verrechnet werden.


98,6% positive Kundenbewertungen

1aEinblasdämmung
Seit 1991 ihr zuverlässiger Anbieter für Einblasdämmung in Norddeutschland.

Wir beraten Sie gern telefonisch und auch vor Ort.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern