✆ 0800 - 005 0005

Kostenfreies Infotelefon

Einblasdämmung in 29664 Walsrode: Hohlwände und Dachdrempel mit Dämmstoff ausgeblasen

Vor über 15 Jahren hatten wir bereits eine Kerndämmung an der Fassade des Elternhauses dieses Kunden in 29614 Soltau eingebracht. Ich konnte mich noch gut an den damals interessierten Jugendlichen erinnern, weil ich an dem Haus selbst mit gearbeitet habe. Nun ist unser Auftraggeber, nach dem Kauf einer Immobilie in der Nähe des Vogelparks Walsrode, auf unseren Betrieb zurückgekommen und hat die Außenwände seines Einfamilienhauses mit EPS Dämmgranulat ausblasen lassen. Das Haus der Eltern haben wir damals noch mit Steinwolle als Einblasdämmung gedämmt. Um einen setzungssicheren Einbau zu gewährleisten, haben wir dort 2 mal im Abstand von ca. 10 Monaten nachgeblasen. Dieses ist beim modernen Dämmgranulat HK 33 nicht nötig, da es bauaufsichtlich bestätigt, ein Setzungsverhalten von 0% hat.

Da dem Vorbesitzer dieses Hauses in kalten Wintermonaten schon mehrfach, die in den Kniestöcken ungedämmt verlegten Wasserleitungen eingefroren sind, haben wir die Dachdrempel gleich mit Cellulose Thermofloc ausgeblasen. Zum Überstreichen der Bohrlöcher in der Fassade hat uns der Bauherr die originale Fassadenfarbe zur Verfügung gestellt. So sind die Bohrlöcher kaum noch sichtbar und er kann auf  einen bereits ins Auge gefassten Fassadenanstrich verzichten.

Die Kosten für diese Einblasdämmung und Dachdämmung betrugen 2.550 €.

Vielen Dank für den sehr positiven Gästebucheintrag auf unserer Webseite.


98,6% positive Kundenbewertungen

1aEinblasdämmung
Seit 1991 ihr zuverlässiger Anbieter für Einblasdämmung in Norddeutschland.

Wir beraten Sie gern telefonisch und auch vor Ort.

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern