Einblasdämmung in Braunschweig – die günstige und effektive Alternative zum Wärmedämmverbundsystem

Nachträgliche Kerndämmung mit Einblasdämmung

Mit modernen Dämmstoffen zur nachträglichen Kerndämmung von zweischaligen Mauerwerken ist die Einblasdämmung der teuren Wärmedämmung mit Dämmplatten von Außen überlegen.
Der Eigentümer dieses Hauses in 38100 Braunschweig wusste gar nicht, dass ein Wärmedämmverbundsystem auf einem zweischichtigen Mauerwerk recht uneffektiv ist.
Der Luftspalt zwischen den Mauerschalen ist belüftet, so dass die Wärmedämmung auf der Außenseite der Hauswand nicht richtig wirken kann.

Die Kosten für die Einblasdämmung sind günstig, cirka 20 € pro m2 stehen hier ca. 120 € pro m2 beim Wärmedämmverbundsystem gegenüber (Preise inkl. MwSt.).

Es handelt sich hier um eine Doppelhaushälfte, so dass wir an diesen kalten Tagen die Möglichkeit hatten nachzumessen, welche Dämmung effizienter ist.
Die andere Haushälfte hier in Braunschweig bewohnt der Bruder unseres Auftraggebers.
Die Innenwandtemperatur an der Haushälfte die mit 7 cm Einblasdämmung HK 33 EPS Dämmstoff gedämmt wurde lag um 3,3 Grad höher als auf der Haushälfte die mit 16 cm Dämmplatten gedämmt wurde. hier ist die eingeblasene Kerndämmung der klare Sieger, sowohl im Preis als auch in der Dämmwirkung.

Wenn sie an einer Dämmung ihres Hauses in der Region Braunschweig interessiert sind, freuen wir uns sehr auf ihre Anfrage.

Die Kosten dieser Einblasdämmung waren mit 2.200 € Rechnungssumme günstig, die Dämmleistung ist aber hervorragend.