Kostenfreies Infotelefon

(0800) 005 0005

Anfrage per WhatsApp

(0173) 302 9750

Einblasdämmung

Die Einblasdämmung ist ein Verfahren, bei dem ein loser Dämmstoff über eine kleine Öffnung in einen Hohlraum eingeblasen wird. Dazu ist zwar eine spezielle Technik notwendig, dafür ist es ein sicheres und garantiert vollflächiges Verfahren. Es wird im Neubau besonders bei Holzständerbauten und Dachsparrendämmung schon lange eingesetzt.

Mit neuen Techniken ist dieses Verfahren auch für die energetische Altbausanierung möglich Gerade für Hausbesitzer mit zweischaligen Mauerwerken ist dies sehr interessant. Der Einblasdämmstoff wird über eine kleine Öffnung hinter die Vormauerschale geblasen und verteilt sich dort mit Hilfe des starken Luftstroms und der Schwerkraft bis in die letzte Ecke. Gleichgültig, aus welchem Material der Einblasdämmstoff besteht, sein Wirkungsprinzip ist immer gleich: Kleine Hohlkörper aus einem Stoff mit geringer Wärmeleitfähigkeit bilden Sperren, welche das schnelle Diffundieren der Luft verhindern. Die Konvektion der Luft, welche gerade bei zweischaligem Mauerwerk für die großen Probleme sorgt, wird durch den Einblasdämmstoff wirkungsvoll verhindert.

ARTIKEL ZUM THEMA

Einblasdämmung Ganderkesee (Oldenburg)

Fußbodendämmung mit Supearl 033 Der Fußboden oberhalb des Kriechkellers an diesem Bauernhaus in Ganderkesee war sehr fußkalt. Deshalb suchte der Hauseigentümer nach einer günstigen Möglichkeit der Isolierung von unten. Einblasdämmung […]

Weiterlesen…

HK 33 Dämmgranulate

Das Dämmgranulat HK 33 ist ein Einblasdämmstoff der Firma Haupt Dämmstofftechnik. Der Bauherr benötigt diesen Premiumdämmstoff in erster Linie bei der Einblasdämmung. Es handelt sich dabei um Expandiertes Polystyrol. Bei […]

Einblasdämmung: Welche Dämmstoffe werden verwendet?

Ein Dämmstoff muss viele physikalisch-technische Eigenschaften besitzen, um wirklich wirkungsvoll eingesetzt werden zu können. Das Material, aus dem er besteht, muss natürlich eine möglichst schlechte Wärmeleitfähigkeit besitzen. Zwar könnte man […]

Zweischaliges Mauerwerk: Dämmung der zweiten Schale

Was ist ein zweischaliges Mauerwerk? Beim einer zweischaligen Mauer handelt es sich um eine Wandkonstruktion, die aus zwei Schichten besteht, aus der Außenschale und der Innenschale. Die Außenschale dient dabei […]

Wo und wie wird Einblasdämmung verwendet?

Einblasdämmung wird überall dort verwendet, wo geeignete Hohlräume zur Verfügung stehen. Dies sind beispielsweise Außenwände von Gebäuden mit zweiter Schale, Dachsparren, Deckenzwischenräume, Trockenbauwände oder Dachböden. Man spricht beim nachträglichen Verdämmen […]

Einblasdämmung: So wird die Fassade gedämmt

Um eine 100% lückenlose Verfüllung des Hohlraums durch die Einblasdämmung gewährleisten zu können, benötigen wir im Abstand von lediglich ca. 3 Metern Füllöffnungen im Durchmesser von 22 mm etwa 20 […]

Einblasdämmung Empfehlung

Der Einblasdämmung als nachträgliche Dämmung von zweischaligem Mauerwerk steht, wenn man die Regeln der Bauphysik beachtet, den Wandaufbau genauestens prüft und das richtige Material zum Einsatz bringt absolut nichts im […]

Was kostet die Einblasdämmung?

Hier kann der Immobilienbesitzer beruhigt werden: Eine Einblasdämmung ist nicht nur schnell gemacht und hochwirksam in der Wärmedämmung. Sie ist zudem wesentlich günstiger als eine konventionelle Dämmmaßnahme. Je nach gewünschtem […]

Die Vor & Nachteile der Einblasdämmung

Die nachträgliche Kerndämmung zweischaliger Mauerwerke bietet enorme Vorteile Kosten der nachträglichen Kerndämmung ca. 25 €/m² Heizkostenersparnis jährlich ca. 6 € /m² Amortisationszeit ca. 4 Jahre Eine Verbesserung der Wandoberflächentemperatur um […]