Kostenfreies Infotelefon

(0800) 005 0005

Anfrage per WhatsApp

(0173) 302 9750

Dämmung

Das Haus nicht richtig zu dämmen um Baukosten zu sparen, ist ein Konzept, das nicht aufgeht. Über schlecht abgedichtete Dachstühle und Wände entweicht ein großer Teil der wertvollen Heizenergie ungenützt in die Umwelt. Selbst wenn Ihr Haus älter und nicht optimal gedämmt sein sollte, gibt es Möglichkeiten, diese Arbeiten nachträglich durchzuführen. Wir bieten Ihnen verschiedene Optionen, ihr Haus abzudichten. Diese richten sich nach der Beschaffenheit des Mauerwerks und den Bau Ihres Hauses. Wir informieren Sie gründlich und umfassend, wie Sie Ihr Haus optimal dämmen können. Unsere Fachleute erläutern Ihnen, welche Dämmstoffe am besten geeignet sind. Selbstverständlich erhalten Sie von uns eine genaue Aufstellung der Kosten, so dass Sie genau wissen, welche Ausgaben auf Sie zukommen. Nicht zuletzt erfahren Sie, ob und in welcher Höhe Sie Fördergelder für die Dämmung beantragen können.

Einblasdämmung Ganderkesee (Oldenburg)

Fußbodendämmung mit Supearl 033 Der Fußboden oberhalb des Kriechkellers an diesem Bauernhaus in Ganderkesee war sehr fußkalt. Deshalb suchte der Hauseigentümer nach einer günstigen Möglichkeit der Isolierung von unten. Einblasdämmung […]

Weiterlesen…

HK 33 Dämmgranulate

Das Dämmgranulat HK 33 ist ein Einblasdämmstoff der Firma Haupt Dämmstofftechnik. Der Bauherr benötigt diesen Premiumdämmstoff in erster Linie bei der Einblasdämmung. Es handelt sich dabei um Expandiertes Polystyrol. Bei […]

EnEV 2014: Die Dämmung der obersten Geschossdecke

Durch das Dach geht viel Energie verloren. Wer Heizkosten sparen will, der sollte die obersten Teile des Gebäudes optimal dämmen. Die aktuelle Energieeinsparverordnung EnEV 2014 macht genaue Angaben darüber, unter […]

Isofloc

Bei der Firma handelt es sich um einen Betrieb, welcher Produkte für die Einblasdämmung herstellt. Sie kümmert sich nicht nur um den Verkauf, sondern sorgt durch Schulungen und Beratung über […]

Steinwolle

  Zur Herstellung werden zunächst Mineralien benötigt (Spat, Dolomit, Basalt, Diabas oder Anorthosit) und außerdem kann Recyclingmaterial wieder verwendet werden. Hinzugefügt wird Koks, zwischen 0,5 und 0,7 Prozent Bindemittel (Phenolharze) […]

Warmcel Zellulose

Zellulose oder Cellulose ist der wichtigste Bestandteil von pflanzlichen Zellwänden. Chemisch gesehen handelt es sich um einen Zuckerstoff, der aus hunderten bis zehntausenden Zuckermolekülen besteht, die zu langen Ketten verbunden […]

Steinwollmatten

Eine Steinwollmatte besteht aus Steinwolle, ein Dämmstoff der aus Formsteinen wie Feldspat oder Dolomit hergestellt wird. Die Steine werden großer Hitze ausgesetzt und geschmolzen. Anschließend entsteht daraus ein Vlies. Vorteile […]

Schilf

Schilf wird zu Dämmplatten verarbeitet best slimming tablets. Besonders gut geeignet sind lange und besonders starke Schilfrohre, da diese besonders große Luftkammern haben. Luft im Rohr bedeutet eine sehr gute […]

Schafwolle

Die Dämmung mit Schafwolle ist im deutschsprachigen Raum noch nicht sehr weit verbreitet, aktuell hat sie einen Marktanteil von unter 0,5 Prozent. Anders sieht es in Neuseeland aus, wo die […]

Perlit

Perlit ist ein vulkanisches Glas und gehört zu den Gesteinen. Das Glas hat in seiner ursprünglichen Form eine Dichte von etwa 1000 kg/m³. Beim Herstellungsprozess wird Perlit kurzfristig auf Temperaturen […]

Neopor

Neopor ist ein Schaumstoff der Firma BASF. Er besteht aus expandierte Polystyrol (EPS), enthält außerdem einen Anteil an Pentan als Treibmittel und Graphit, was die silbergraue Farbe erklärt. Der Graphitanteil […]

Kork

Als Kork bezeichnen die Botaniker die Zellschicht eines Baumes die sich zwischen Epidermis und Rinde befindet. Bei den meisten Pflanzen ist der Kork nur wenige Zellschichten dick und wirtschaftlich nicht […]

Kokosfaser

Kokosfasern sind ein natürlicher Dämmstoff und werden manchmal auch als Coir bezeichnet. Für die Dämmung ist dabei zu unterscheiden, ob die Fasern aus reifen oder unreifen Früchten gewonnen werden. Der […]

Jomaperl

Jomaperl ist ein Polystyrol-Kunststoff, der als expandiertes Polystyrol bezeichnet wird. Darunter verstehen Fachleute, dass durch ein Aufschäumverfahren Luft hineingeblasen wurde. Diese wird durch den Kunststoff eingeschlossen, was die gute Isolierwirkung […]

Holzwolle

Holzwolle sind feine Fäden, die bis zu 50 Zentimeter lang sein können. Zur Herstellung dienen Laub- und Nadelbäume von hoher Qualität, die zuvor von der Rinde befreit werden. Danach wird […]

Holzfaser

Holz hat einen unterschiedlich großen Faseranteil. Bei Laubhölzer ist er ein wenig niedriger und Beträgt bis zu 60 Prozent, in Nadelhölzer kann sein Anteil bis zu 95 % betragen. Die […]

Hartschaum

Hartschaum ist ein Kunststoff, in dem Luft eingeblasen wird, bevor er sich verfestigt. Für die Herstellung von Hartschäumen kommen Polyvinylchlorid (PVC), Polyurethan und Polystyrol in Frage. Die Herstellung verläuft bei […]

Hanf

Wenn von Hanf die Rede ist meint man in Zusammenhang mit Dämmung Hanffasern. Um den Hanf zur Dämmung zu Verwendungen wird die der Stängel der Pflanze zunächst gebrochen und gewalzt […]

Glaswolle

Glaswolle besteht zu 70 Prozent aus Altglas. Hinzu kommen noch Sand, Kalkstein, Soda, 0,5 bis 0,7 Prozent Bindemittel und 0,5 Prozent Mineralöl browse around this website. Die Ausgangsmaterialien werden zunächst […]

Flachs

Flachs wird aus dem gemeinen Lein gewonnen. Aus Flachs wird in der Textilindustrie Leinen gewonnen. Als Textilstoff hat er im 20. Jahrhundert viel von seiner Bedeutung verloren und wurde zum […]

Dämmschaum

Bei der Einblasdämmung kommt oft Dämmschaum zum Einsatz. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Polyurethan (PU) Schaum. Bei der Einblasdämmung bohrt der Handwerker ein kleines Loch in […]

Calciumsilikat

Calciumsilikat ist eine chemische Verbindung, die durch eine Reaktion von Calciumoxid mit Siliciumoxid (Quarz) gewonnen wird. Als Ergebnis erhält man einen weißen Feststoff, der sich in Wasser nicht auflöst und […]

Blähton

Zur Herstellung von Blähton dient kalkarmer Ton, der zunächst fein gemahlen wird. Unter diesem mischt man dann organische Stoffe, die ebenfalls sehr fein sein müssen. Anschließend wird das Gemisch im […]

Einblasdämmung: Welche Dämmstoffe werden verwendet?

Ein Dämmstoff muss viele physikalisch-technische Eigenschaften besitzen, um wirklich wirkungsvoll eingesetzt werden zu können. Das Material, aus dem er besteht, muss natürlich eine möglichst schlechte Wärmeleitfähigkeit besitzen. Zwar könnte man […]

Zweischaliges Mauerwerk: Dämmung der zweiten Schale

Was ist ein zweischaliges Mauerwerk? Beim einer zweischaligen Mauer handelt es sich um eine Wandkonstruktion, die aus zwei Schichten besteht, aus der Außenschale und der Innenschale. Die Außenschale dient dabei […]

Wo und wie wird Einblasdämmung verwendet?

Einblasdämmung wird überall dort verwendet, wo geeignete Hohlräume zur Verfügung stehen. Dies sind beispielsweise Außenwände von Gebäuden mit zweiter Schale, Dachsparren, Deckenzwischenräume, Trockenbauwände oder Dachböden. Man spricht beim nachträglichen Verdämmen […]

Einblasdämmung: So wird die Fassade gedämmt

Um eine 100% lückenlose Verfüllung des Hohlraums durch die Einblasdämmung gewährleisten zu können, benötigen wir im Abstand von lediglich ca. 3 Metern Füllöffnungen im Durchmesser von 22 mm etwa 20 […]

Einblasdämmung Empfehlung

Der Einblasdämmung als nachträgliche Dämmung von zweischaligem Mauerwerk steht, wenn man die Regeln der Bauphysik beachtet, den Wandaufbau genauestens prüft und das richtige Material zum Einsatz bringt absolut nichts im […]

Was kostet die Einblasdämmung?

Hier kann der Immobilienbesitzer beruhigt werden: Eine Einblasdämmung ist nicht nur schnell gemacht und hochwirksam in der Wärmedämmung. Sie ist zudem wesentlich günstiger als eine konventionelle Dämmmaßnahme. Je nach gewünschtem […]

Die Vor & Nachteile der Einblasdämmung

Die nachträgliche Kerndämmung zweischaliger Mauerwerke bietet enorme Vorteile Kosten der nachträglichen Kerndämmung ca. 25 €/m² Heizkostenersparnis jährlich ca. 6 € /m² Amortisationszeit ca. 4 Jahre Eine Verbesserung der Wandoberflächentemperatur um […]